Wenn ich Liebeskummer habe

I wrote this for another blog, but then I felt like a bad parent for neglecting this one, and I don’t have time to be writing more than one thing at a time – who knew masters programs would involve so much work? Maybe should have seen this coming…

Anyway, here’s a little ode to the (much maligned) German language.

(This also very possibly contains examples of terrible German grammar – it hasn’t been proofread by an actual German, and I am notoriously bad at cases.)


Wenn ich Liebeskummer habe

Meine liebsten Wörter auf Deutsch sind viele. Meine Freunde, die nur Englisch sprechen, sagen mir: Aber was für eine hässliche Sprache, Alicia! Warum lernst du denn das?

Sie haben sich zu viel Amerikanische Action Filme angeschaut. Ja klar, wenn jemand Deutsch schreit, klingt sie schrecklich, genauso wie Englisch. Aber wie hübsch ist sie nach einem grossen Abendbrot, wenn man satt und müde und mit Freunden zusammen sizt. Wie gemütlich kann sie sein, mit ihren Wörtern wie eingemummelt, Pfifferling, zugeknippt, Würfle, Schorle, oder hibbelig, die sich wie Trost im Mund fühlen. So zu sprechen berührt einen.

Als ich Spanisch lernte, machte niemand sich um die Sprache Sorgen. Sie ist doch eine voll schöne Sprache, oder? Romantisch und leidenschaftlich, mit so vielen schönen Wörter, ist sie. Na ja, aber bei mir sind Wörter wie enchufes und chinches am liebsten – sehr romantisch, oder? Aber es macht mir Spaß, sie zu sagen. Man kann das nicht ohne lächeln tun.

Und Französich? Meine Lieblingssprache, die ich für immer gleichzeitig hasse und liebe, wie Geschwister. Sie ist die Sprache der Liebe, oder zumindest so nennen wir sie auf Englisch. Für mich ist sie mehr eine Mühe der Liebe, und deswegen ist das kaum eine Überraschung, daß meine lieblings Wörter franchement, vachement und se débrouiller sind. Wörter, die ich am häufigsten benutze, weil ich immer über Französich verärgert bin.  

Am Ende, ist es egal, was alle anderen denken. Ich bin’s, die ich überzeugen muss, wenn ich mit dem Dativ oder den Adjektiven oder dem verrückten Deutschen Plural streite. Dann muss ich an eingemummelt und hibbelig denken, und auf diese Weise kann ich immer weiterfahren.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: